Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Suche

Um den Einstieg für die Erstklässler in den Schulalltag zu erleichtern, wird in der Birnenklasse viel in "Partnerarbeit" gearbeitet. Schon in der zweiten Schulwoche wurde jedem Erstklässler ein Zweitklässler als Partner zugeteilt. Die "Größeren" geben gute Tipps, helfen über so manche Hürde hinweg oder sind einfach da, wenn man mal nicht weiter weiß.

 

Bei strahlendem, aber sehr kaltem Wetter marschierten die Apfel- und Birnenkinder los. Ihr erstes Ziel war der Aussichtsturm in Gerhartsbrunn, dann gings weiter zur  "Waldwerkstatt" und als  Abschluss machten wir uns auf den Weg zum  Spielplatz mit dem Baumhaus und der Nestschaukel. 

Aus Zucchini, Zwiebeln und Kartoffeln aus eigenem biologischem Anbau bereiteten die Schüler der Apfel- und Birnenklasse eine gute Suppe zu, die in der Pause an alle Kinder der Schule ausgegeben wurde. Sie schmeckte vorzüglich!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern herzlich bedanken, die in den Ferien den Acker gepflegt haben.
Der Acker ist ein wichtiger Lernort für unsere Schüler. Das Projekt „Gemüseackerdemie“ wird auch im heurigen Schuljahr weitergeführt.

 

Wir begrüßen die Erstklässler recht herzlich in unserer Mitte und wünschen eine freudige und erfolgreiche Schulzeit!

In der vorletzten Schulwoche waren alle Kinder der Apfel-, Birnen- und Citrusklasse in die öffentliche Bücherei Pram eingeladen. Das sehr nette Team um Margarethe Raab nahm sich den ganzen Vormittag Zeit, um den Kinder die Welt der Bücher schmackhaft zu machen. Unterteilt in zwei Gruppen durften die eine Hälfte der Kinder in den Büchern schmökern und sich auch ein Buch für zu Hause ausleihen, während die andere Gruppe einem Kamishibai Theater lauschte. 

Das Wetter war zwar anfangs sehr kühl, aber davon ließen sich die Birnenkinder nicht abhalten. Gut gelaunt marschierten wir zum "Kraftplatz" bei Leon Mayr. Dort bekamen wir eine geführte Turnstunde an den verschiedenen Geräten. Als Belohnung für's Anstrengen gabs ein spendiertes Eis.

Weiter gings noch zur "Waldwerkstatt" - das ist ein Spielplatz mitten im Wald. Man konnte hier die Kinder sehr gut beobachten, wie sie voller Tatendrang "Räuber und Bulle" spielten, sich kleine Unterschlupfe bauten,  ein Lagerfeuer errichteten und "Tannenzapfen-Knacker" grillten oder einfach den Hügel rauf und runter kletterten. Ein toller Wandertag, der für die Kinder viel zu schnell verging.

Bei dieser Hitze hält es keinen mehr in der Klasse! Anstatt dem Turnsackerl packten die Kinder der Birnen- und Citrusklasse ihre Badetaschen und rüsteten sich für eine tolle Wasserschlacht. Am Ende waren alle patschnass und lachten trotzdem über das ganze Gesicht.